WREDOW-KUNSTSCHULE

Mit einem Klick auf das Bild vergrößert sich die Ansicht.

Die Wredow-Kunstschule bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis über 20 Jahren neben dem Kunstunterricht in der Schule eine vielseitige und systematische künstlerische Ausbildung. Ihr Anliegen ist es, ursprüngliche künstlerische Begabungen und Neigungen zu erhalten und auch im Interesse einer lebenswerten Gesellschaft für zukünftige Generationen kontinuierlich zu fördern.

Das Kursangebot richtet sich zudem an Erwachsene aller Altersgruppen, die sich in gestalterisch-künstlerischen Studien weiterbilden möchten.

Das Zusammenspiel und die Wirkung von Punkt, Strich, Fläche, Struktur, Körper, Farbe, Licht und Material sind die Grundlagen jeder künstlerischen Gestaltung. 
Sie sind Voraussetzung und Verbindungselement aller Kurse.
 Sehen (er)lernen:
 Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Beschäftigung mit den künstlerischen Grundlagen Zeichnung, Farbe und Form.

Zeichnung

Untersuchung von Kontrasten und Proportionen, Rhythmus und Proportionen, Figur-Grund-Beziehungen, Naturstudien, Anatomiestudien (Aktzeichnen), Perspektivstudien, freie Komposition, Dreidimensionales Zeichnen; flächenhaft bzw. körperhaft räumliches Darstellen, Ansichten / Verkürzungen / Überschneidungen und vieles mehr.

Farbe

„Was ist Farbe?“, Primär-, Komplementärfarben, Farbgesetze, Farbmischungen, Farbkontraste, Farbpsychologie, Beziehungen von Form und Farbe, freies Malen, Naturstudium, Farbkomposition.

Form

Räumliches Wahrnehmen, Untersuchung von Proportionen und Perspektiven, Abstrahieren, und Reduzieren von Formen, Fläche-Raum-Verhältnis, Licht-Schatten-Verhältnis, Ruhe und Bewegung, Material-Raum-Farbe-Verhältnis, Komposition, Materialeigenschaften- und wirkungen, Materialkontraste

Fotografie

Fotografieren lernen heißt, die richtigen Einstellungen an der Kamera finden, „klassische“ Bildgestaltung lernen, experimentelle Herangehensweisen ausprobieren und anschließend Fotos in der Dunkelkammer selbst entwickeln.