STIFTUNG WREDOW'SCHE ZEICHENSCHULE

Die Stiftung Wredow‘sche Zeichenschule wurde 1883 vom Brandenburger Bildhauer August J. Wredow mit dem Ziel gegründet, Brandenburgern die Auseinandersetzung mit Kunst zu ermöglichen. Heute bietet die Zeichenschule eine vielseitige, moderne und systematische künstlerische Ausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Unterricht in den Bereichen Zeichnen, Malerei, Grafik, Bildhauerei, experimentellem Gestalten und Design findet ein bis zwei mal die Woche statt. In großzügigen, lichtdurchfluteten Ateliers und der Bildhauerwerkstatt inspirieren erfahrene Künstler und Designer die Schüler zum schöpferischen Denken und Handeln. Das Städtische Museum verwaltet die Wredow‘sche Kunstsammlung.

KURSPLAN

Kursprogramm als PDF herunterladen  

AKTUELLES

Portal
2016
01.01.2016

Auch in diesem Jahr finden verschiedene Projekte, Ausstellungen und Veranstaltungen in unserem geschichtsträchtigen Gebäude am Wredowplatz 1 und der dazugehörigen St. Jakobskapelle statt. Bleiben Sie neugierig. Wir freuen uns auf interessierte Teilnehmer und Gäste.

JUGENDTHEATER & KINDERTHEATER
Januar 2016

Seit September 2015 bietet die Wredow-Schule eine Basisausbildung im Theaterbereich an. Den Eimstieg finden Schüler/Innen der Klassen 7 bis 10. Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten des Brandenburger Theater statt, welches einen starken Kooperationspartner bildet. Der Infoflyer kann sich hier herunter geladen werden.

STAATLICH ANERKANNTE KUNSTSCHULE

Seit Anfang September 2014 ist die Wredowsche Zeichenschule eine staatlich anerkannte Kunstschule. Dies hat Einfluss auf die Gestaltung der Kurse im laufenden und der künftigen Semester. Es werden weiterhin Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten. Sie unterscheiden sich nach Altersgruppen und dem Kenntnisgrad. Des Weiteren werden Kurse für Erwachsene am Vormittag sowie am Abend angeboten.

KURSE FÜR ERWACHSENE

Frühatelier / Abendatelier: Im Vordergrund der Atelierkurse stehen der Umgang mit Farben und die Wirkung von geometrischen Figuren. Harmonie und Disharmonie, Akzente durch Form oder Farbe spielen unter anderem eine große Rolle.

Keramikwerkstatt am Morgen / am Abend: Das Bildhaueratelier mit seiner großzügigen Ausstattung, wie zum Beispiel einem modernen Brennofen bietet für Anfänger und Fortgeschrittene beste Voraussetzungen. Durch das plastische Entwerfen, der konkreten Produktion von Dingen mit den eigenen Händen wird die taktil-sensorischen Wahrnehmungen unterstützt, die
uns an flachen Bildschirmen und geruchslosen Tastaturen meistens verloren gegangen ist.

Möbelrestaurierung: Raik Schlusche, staatlich geprüfter Möbelrestaurator, vermittelt Grundwissen aus seiner Tätigkeit als Restaurator zu diesem Thema. Sobald dem Büro der Kunstschule ausreichend Anmeldungen vorliegen, wird mit den Bewerbern der Beginn des Kurses abgestimmt, der 3 x freitags von 16.15 – 19.30 Uhr stattfindet.

KURSE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

1. Altersstufe    6 – 12 Jahre
2. Altersstufe   10 – 16 Jahre
3. Altersstufe   14 – 20 Jahre

In jeder Altersstufe gibt es von Montag bis Freitag die nachstehenden Kurse:
Jeder Grundkurs und jeder Aufbaukurs enthält die Inhalte: Malerei, plastisches Gestalten sowie Grafik & Druck.

Bei den Intensivkursen erfolgt eine Spezialisierung:
Intensivkurs für Malerei
Intensivkurs für plastisches Gestalten
Intensivkurs für Grafik, Design & Drucken
Der Intensivkurs 3 für Malerei ist der Mappenkurs.
Fotografie Altersstufe 1 – 3
Schattentheater Altersstufe 1 + 2
Kinderzirkus Altersstufe 1 + 2

KURSZEITEN

Herbstsemester und Frühjahrssemester – parallel zu den Schulhalbjahren
Der Einstieg in das laufende Semester ist nach Absprache möglich.

KURSGEBÜHREN

Semesterbeitrag von 75,00 € für durchschnittlich 20 Veranstaltungen im Kurshalbjahr. Anträge auf Stipendien aus Spenden können gestellt werden.

ANMELDUNG

Interessenten für die Kurse an der Wredow’schen Zeichenschule vereinbaren mit dem Büro einen Termin zu einem Erstgespräch, in dem alle Fragen zum Kurs und zur Kunstschule geklärt werden können.