STIFTUNG WREDOW'SCHE ZEICHENSCHULE

Die Stiftung Wredowsche Zeichenschule wurde 1886 vom Brandenburger Bildhauer August J. Wredow mit dem Ziel gegründet, Brandenburgern die Auseinandersetzung mit Kunst zu ermöglichen. Heute bietet die staatlich anerkannte Wredow-Kunstschule eine vielseitige, moderne und systematische künstlerische Ausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Unterricht in den Bereichen Zeichnen, Malerei, Grafik, Bildhauerei, Design, Zirkus und Theater findet mehrmals in der Woche statt. In großzügigen, lichtdurchfluteten Ateliers und der Bildhauer- und Druckwerkstatt inspirieren erfahrene Künstler und Designer die Schüler zum schöpferischen Denken und Handeln. Das Städtische Museum verwaltet die Wredow-Sammlung.      

AKTUELLES

Veranstaltung in der Kapelle
Starke Stimmen in der Jakobskapelle

Veranstaltungen in der Sankt Jakobskapelle der Wredow-Stiftung vom 03. bis zum 05. Juli 2017

03.07.2017 um 20.00 Uhr: Auftakt der Varanstaltungsreihe in der Jakobskapelle zur Wredow-Woche 2017 ist die Lesung der Schauspieler Corinna & Oliver Breite, die bereits in mehreren Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen gespielt haben. „Als Poesie gut“ heißt das Buch von Günter de Bruyn, aus dem das Schauspielerduo Schicksale aus der Brandenburger Kunstepoche von 1786 bis 1807 vorträgt. Musikalisch werden sie durch Sarah Pieper begleitet.

Karten können im Kartenhaus in der Bollmannpassage, Hauptstraße 21, 14776 Brandenburg an der Havel, erworben werden. Die Anzahl der Karten ist auf 60 Stück begrenzt.

04.07.2017 um 20.00 Uhr: Am Dienstagabend findet das erste Kunstgespräch, organisiert durch die Wredow-Gesellschaft e. V., in der Jakobskapelle statt. Zu Gast an diesem Abend ist der in Brandenburg an der Havel lebende Künstler und ehemalige Professor für Dokumentarfotografie an der Folkwang Universität, Jörg Sasse. Das Gespräch führt und leitet Nick Koppenhagen, Künstler und Philosoph aus Berlin, der mit seinem Format „Kunstgespräche“ einen erfolgreichen Podcast betreibt.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

05.07.2017 um 20.00 Uhr: Der Brandenburger Schauspieler Harald Arnold liest am Mittwochabend „Geschichten aus der Murkelei“. Die heiter- besinnlichen Texte aus der Kinderzeit, geschrieben von Hans Fallada, begeistern seit jeher auch erwachsene Leser. Die Wredow-Stiftung lädt Sie zu einer fantasievollen Reise mit starker Stimme ein.

Karten können im Kartenhaus in der Bollmannpassage, Hauptstraße 21, 14776 Brandenburg an der Havel, erworben werden. Die Anzahl der Karten ist auf 60 Stück begrenzt.

Familienmusical
Regenwaldbewohner, Bücherspringer und Waldzirkusartisten

Zur Wredow-Woche 2017 lädt die Wredow-Kunstschule im Bereich der darstellenden Künste gleich zu drei Theateraufführungen ein.

05.07.2017 um 18:00 Uhr: Am Mittwochabend beginnt die Musical- und Chorgruppe der Wredow-Kunstschule mit der Aufführung des Kindermusicals „Das Wunder Regenwald entdecken“ auf der Studiobühne des Brandenburger Theaters. Schmetterlinge, Tukane und Brüllaffen führen durch die spannende und aufregende Welt des Wunders Regenwald. Die Produktion steht in Kooperation mit der Brandenburger Theater GmbH und dem Naturschutzzentrum Krugpark, gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie der Industrieelektronik Brandenburg GmbH.

Karten können zu den Öffnungszeiten der Brandenburger Theaterkasse erworben werden.

06.07.2017 um 18Uhr: findet die Premiere der Wredow-Theaterschulproduktion „Liest Du noch oder springst Du schon“ statt. Auf der Studiobühne des Brandenburger Theaters begeben sich die jungen Schauspieler in die Welt der Literatur und recherchieren, reflektieren und reinszenieren eine Auswahl fesselnder Geschichten in Form eines szenischen Spiels. Im Anschluss findet die Zirkusgala unter dem Motto „Der Waldzirkus“ der Wredow-Kinderzirkusschule statt. Erleben Sie spektakuläre Choreographien der jungen Artisten auf Einrad und Ball mit Jonglage, Diabolo und Rola Bola.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Kulturelles Erbe erleben: Wredow-Woche 2017

In der Wredow-Woche präsentiert sich sowohl die Wredow-Stiftung als auch die Wredow-Kunstschule in all ihren Facetten. Von Vorträgen, Kunstgesprächen, Lesungen, Musical-, Zirkus- und Theateraufführungen sowie Workshops bis hin zur Eröffnung der Jahresausstellung der kleinen und großen Wredow-Kunstschüler und dem Ausklang in Form des Sommerfestes. Hier wird ein Teil des kulturellen Erbe Wredows für jeden interessierten Besucher sichtbar und erlebbar gemacht. Das Musicalprojekt “das Wunder Regenwald entdecken” wird im Rahmen der Wredow-Woche am Mittwoch den 05.07.2017 um 18:00 Uhr auf der Studiobühne des städtischen Theaters in Brandenburg an der Havel gespielt. An drei Tagen (Montag bis Mittwoch) wird es Abendveranstaltungen in der mittelalterlichen Kapelle St. Jakob der Wredow-Stiftung („Verrückte Kapelle“) geben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

regenwald
Proben für Kindermusical beginnen

Im Sommer 2017 wird das Kindermusical “Das Wunder Regenwald entdecken” in der Stadt Brandenburg an der Havel uraufgeführt. Mitwirkende sind dabei: auf der Bühne viele Brandenburger Kinder der Klassen 3 bis 6, musikalisch die hiesigen Symphoniker und in Sachen Bühnenbild ein Kurs der Wredow-Kunstschule. Für alle interessierten Kinder beginnen heute um 14 Uhr in der Umweltpyramide im Krugpark in Wilhelmsdorf die Proben. Im weiteren Verlauf finden an gleicher Stelle jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 14 bis 18 Uhr die Chor-Proben, die Proben der Darsteller und die Einzelproben statt. Eine Probeneinheit geht immer über zwei Stunden. Am 9. November (Mittwoch) um 18 Uhr gibt es dann noch einmal für alle Interessierten Kinder und Eltern eine Indoveranstaltung in der Umweltpyramide .

Anerkannte_Kunstschule
Staatlich Anerkannte Kunstschule

Seit Anfang September 2014 ist die Wredowsche Zeichenschule eine anerkannte Kunstschule im Land Brandenburg. Dies hat Einfluss auf die Gestaltung der Kurse im laufenden und der künftigen Semester. Neu ist die Wredow-Theaterschule und der Mobile Kinderzirkus der Wredow-Kunstschule. Es werden weiterhin Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten. Sie unterscheiden sich nach Altersgruppen und dem Kenntnisgrad. Des Weiteren werden Kurse für Erwachsene am Vormittag sowie am Abend angeboten.

KURSE FÜR ERWACHSENE

Frühatelier / Abendatelier: Im Vordergrund der Atelierkurse stehen der Umgang mit Farben und die Wirkung von geometrischen Figuren. Harmonie und Disharmonie, Akzente durch Form oder Farbe spielen unter anderem eine große Rolle.

Keramikwerkstatt am Morgen / am Abend: Das Bildhaueratelier mit seiner großzügigen Ausstattung, wie zum Beispiel einem modernen Brennofen bietet für Anfänger und Fortgeschrittene beste Voraussetzungen. Durch das plastische Entwerfen, der konkreten Produktion von Dingen mit den eigenen Händen wird die taktil-sensorischen Wahrnehmungen unterstützt, die
uns an flachen Bildschirmen und geruchslosen Tastaturen meistens verloren gegangen ist.

Möbelrestaurierung: Raik Schlusche, staatlich geprüfter Möbelrestaurator, vermittelt Grundwissen aus seiner Tätigkeit als Restaurator zu diesem Thema. Sobald dem Büro der Kunstschule ausreichend Anmeldungen vorliegen, wird mit den Bewerbern der Beginn des Kurses abgestimmt, der 3 x freitags von 16.15 – 19.30 Uhr stattfindet.

KURSE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

1. Altersstufe    6 – 12 Jahre
2. Altersstufe   10 – 16 Jahre
3. Altersstufe   14 – 20 Jahre

In jeder Altersstufe gibt es von Montag bis Freitag die nachstehenden Kurse:
Jeder Grundkurs und jeder Aufbaukurs enthält die Inhalte: Malerei, plastisches Gestalten sowie Grafik & Druck.

Bei den Intensivkursen erfolgt eine Spezialisierung:
Intensivkurs für Malerei
Intensivkurs für plastisches Gestalten
Intensivkurs für Grafik, Design & Drucken
Der Intensivkurs 3 für Malerei ist der Mappenkurs.
Fotografie Altersstufe 1 – 3
Schattentheater Altersstufe 1 + 2
Kinderzirkus Altersstufe 1 + 2

KURSZEITEN

Unsere Semester laufen parallel zu den Schulhalbjahren.
Der Einstieg in das laufende Semester ist nach Absprache möglich.

KURSGEBÜHREN

Semesterbeitrag von 75,00 € für durchschnittlich 20 Veranstaltungen im Kurshalbjahr. Anträge auf Stipendien aus Spenden können gestellt werden.

ANMELDUNG

Interessenten für die Kurse an der Wredow-Kunstschule vereinbaren mit dem Büro einen Termin zu einem Erstgespräch, in dem alle Fragen zum Kurs und zur Kunstschule geklärt werden können.